· 

…und tschüss

Der Abschied kam - wie so häufig - schleichend. 

Seit meiner Jugend begleiten mich Kromfohrländer und ich werde sie immer lieben, denn es ist nach wie vor „meine“ Rasse.

Über 40 Jahre haben sie mich begleitet und viele Höhen und leider genauso viele Tiefen habe ich mit ihnen erlebt. Aber das Feuer, welches uns auch beim Aufbruch zu „neuen Ufern“ (Einkreuzen) getragen hatte, ist erloschen. Ich habe keine Lust mehr auf „Lug und Trug“ und keine Lust mehr, zu kämpfen. Die Batterie ist leer und das Ziel unerreichbar. Gesundheit und Wesen hängen von Faktoren ab, welche nur von Züchtern beeinflussbar sind und wir haben unser Bestes gegeben. Aber das reicht nicht. Menschen kann man nicht ändern…

 

Wir uns aber schon😀.

Und so brechen wir ein weiteres mal zu „neuen Ufern“ auf. An einen Ort, wo wir erwünscht sind, wo meine jahrzehntelange Zuchterfahrung wertgeschätzt und der menschliche Umgang nett ist. Wir freuen uns auf dieses „Abenteuer“  und sind gespannt darauf, wie sich unsere Zucht weiterentwickelt.

 

Natürlich wird uns auch weiterhin ein „Schecke“ begleiten - nicht mehr züchten heisst ja nicht, daß man seine Liebe aufgibt. Aber nun steht hier das Genießen im Vordergrund und ein entspanntes Familienhunde-Dasein. Und das ist auch schön. 🥰 

 

Die homepage bleibt erhalten, steckt doch sehr viel Herzblut und Wissen darin. 

Wie sie sich weiterentwickelt und wie es mit dem Blog weitergeht, das wird die Zeit erweisen.