• Rüden heben überall das Bein
  • Rüden sind nicht so anhänglich wie Hündinnen
  • Rüden laufen weg - Hündinnen nicht
  • Rüden sind schwieriger zu erziehen
  • Rüden raufen mehr

 

Ungefähr diese Vorstellungen hatte meine Mutter, was sie dazu bewog, sich für eine Hündin zu entscheiden.

Ob diese den Rüden unterstellten Verhaltensweisen überhaupt zutrafen, darüber informierte sie sich allerdings nicht. Und so zog unsere erste Spitzhündin, die schwarze "Cora" bei uns ein.

Cora erreichte ein gutes Rentenalter, zum Verhängnis wurde ihr ein Schäferhundebiss in den Rücken in jungen Jahren, welcher im Alter zu solchen Spätfolgen führte, daß sie aufgrund der dadurch entstandenen Schmerzen mit 12 Jahren eingeschläfert werden musste.

Ihre Nachfolgerin hiess "Laila", hatte endlich die ursprünglich erwünschte orange Farbe und stammte aus einer "Kellerzucht". Entsprechend waren ihre Papiere und man kann mit guten Gewissen unterstellen, daß bei ihr ein Chihuahua mitgemischt hatte.

Aber sie war ein Sonnenschein und verbreitete nur gute Laune.

Sie wurde keine fünf Jahre alt und tragischerweise von einem Auto überfahren, als meine Mutter bereits erblindet war, was die Sache noch viel schlimmer machte.

Einen weiteren Hund wollte meineMutter nun nicht mehr, aber gerade in dieser Zeit wäre er unbedingt erforderlich gewesen, weshalb mein Vater und wir als Kinder uns zusammentaten und kurzerhand einen Nachfolger besorgten.

Und diesmal war es ein Rüde - eine Hündin war zu diesem Zeitpunkt einfach nicht zu bekommen. Damit hatte meine Mutter nun erst einmal ordentlich zu kämpfen und als erstes fiel ihr auf, daß  man einen Rüden nicht so nett am Bauch streicheln kann wie eine Hündin;-)

Aber "ChaChaCha" besass so viel Charme und war ein solcher Sonnenschein, daß die Vorurteile meiner Mutter schnell ausgeräumt waren. Durch ihn bekam der Alltag wieder eine Struktur, es ging wieder gemeinsam hinaus zu den vernachlässigten Spaziergängen und mit einem Hund an der Seite fiel meiner Mutter das Leben als Blinde wieder leichter.

Warum ich diese Geschichte so gerne erzähle?

Nun, wir sitzen einfach allzu gerne Vorurteilen auf, welche absurderweise gerne von Menschen genährt werden, welche über keinerlei Erfahrung zu dem spezifischen Thema haben. Oft sind es Hündinnenbesitzer, welche dringend von einem Rüden abraten - ohne je selbst einen Rüden besessen zu haben und gar nicht wissen, was die Vorzüge und Nachteile eines Rüden tatsächlich sind!

 

Aber auch ich war mit diesen Vorurteilen aufgewachsen, und so war es nicht weiter verwunderlich, daß ich vorerst stets Hündinnen um mich herum hatte.

Bis dann der Anruf von Frau von Westarp kam, daß ich "Janko" bei ihr abholen könne.

Wir konnten also beginnen, den Vorurteilen gegenüber Rüden auf den Zahn zu fühlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen auf unserer homepage!

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen

viel Freude beim schmökern und stöbern:-)