Zebo 2017

Zebo Dezember 2015

Rüden lassen gerade Hundeanfänger gerne einmal verzweifeln, besonders, wenn kein Hundetrainer und keine Hundeschule a) die Rasse Kromfohrländer kennt und b) zum Thema Verhalten keine Zusammenhänge erklären kann. Und so fing auch Zebo an, auf die ihn anknurrenden Rüden zu reagieren und immer mehr zeigte er sich an der Leine von einer unangenehmen Seite bei Rüdenbegegnungen. Und da Zebo ein reiner Stadthund ist, ist Ausweichen keine Option!

Die Idee und Empfehlung einer Kastration wurde diskutiert, aber die Besitzerin wandte sich mit ihren Fragen erst einmal an die Holderheide und so wurde ein Besuch vereinbart, damit ich die Probleme vor Ort erleben kann. Vorab: Zebo ist ein vollkommen unaggressiver und entspannter Rüde, der hervorragendes Meideverhalten zeigt, wenn er von anderen Rüden angegangen wird - er geht im Freilauf Anfeindungen grundsätzlich aus dem Weg und muss extrem vorsichtig gehändelt werden, da er überaus sensibel ist.

Da ihm von seinem Frauchen nie verboten wurde, auf die Aggression anderer Rüden zu "antworten", hat er "reagieren" als richtiges und vom Frauchen erwünschtes Verhalten abgespeichert. Seine Trainerin empfahl der Besitzerin, mit Lekkerli abzulenken, was einer Belohnung des unerwünschten Verhaltens gleichkam. 

So zeigte Zebo bei meinem Besuch manifestiertes Verhalten an der Leine bei Rüdenbegegnungen und der Besitzerin war es nicht mehr möglich, in irgendeiner Form auf Zebo einzuwirken, einzig wegzerren und entfernen waren die übriggebliebenen Optionen. Keine schöne Sache so mitten in der Stadt den Hund dauernd am Geschirr wegziehen zu müssen!

Einen halben Tag haben wir also gemeinsam einen Lernvormittag verbracht, in welchem wir miteinander die Zusammenhänge von Lernen, Verhaltensketten, "wie und was denkt ein Hund" mit allen dazu gehörenden Fakten erarbeiteten. Danach wurde Zebo das Halti angepasst und die Theorie in die Praxis umgesetzt. Und hier zeigte sich einmal mehr, was für ein feiner und sensibler und vor allen Dingen intelligenter Hund in ihm steckt, denn er akzeptierte das Halti ohne mit der Wimper zu zucken und an durchhängender Leine konnten wir im Prinzip ab der ersten Minute an jedem Rüden vorbeilaufen. Da die ersten Begegnungen immer ich selbst führe, um schnell und richtig reagieren zu können, dauerte es im Fall von Zebo nicht sehr lange, und die Besitzerin konnte das am Vormittag in der Theorie Erlernte umsetzen und mit ihm die folgenden Rüdenbegegnungen meistern. Das klappte auf Anhieb hervorragend und nur bei den alt bekannten und wenig geliebten "Feinden" war Ausweichen angesagt und dies sinnvoller-weise, denn er soll sich ja keinesfalls hochfahren, sondern lernen, dass Rüdenbegegnungen stressfrei und ruhig absolviert werden können und dies sehr entspannend nicht nur für Frauchen, sondern auch für ihn ist. Und dies konnte man an seiner Körperhaltung sichtbar ablesen und so genügten zwei Tage, um ein entspanntes Gehen in der Stadt für Beide machbar und umsetzbar zu gestalten und das Thema Kastration ist damit ebenfalls abgehakt.

Erfolg also auf der ganzen Linie und es zeigt sich wieder einmal mehr, dass unsere jahrzehntelange Erfahrung unseren Käufern wirklich zugute kommt und wir genießen es wiederum sehr, unsere Hunde so zu erleben, denn nichts kann einen persönlichen Kontakt ersetzen und ein gutes Verhältnis zu unseren Besitzern ist unser "Züchterelexier":-)

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen auf unserer homepage!

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen

viel Freude beim schmökern und stöbern:-)